Covid-19

Wie der Gebrauch richtiger Schutzausrüstung Unachtsamkeit im Einsatz vorbeugt.

Abhilfe durch den Gebrauch der richtigen Schutzausrüstung

Unter Schutzausrüstung versteht man alle Gegenstände, die dem Schutz der Gesundheit des Trägers und der Allgemeinheit dienen. Die richtige persönliche Schutzausrüstung schützt Kleidung und Körper vor Kontamination.

In der aktuellen Corona-Pandemie hilft Schutzkleidung, Helfern bei ihrem wichtigen Einsatz zu schützen. Die inzwischen alltagsbekannten Atemschutzmasken aus Stoff fallen nicht in die Kategorie persönliche Schutzausrüstung, sondern verhindern die Übertragung von bereits infizierten Personen auf gesunde Personen. FFP2-Schutzmasken mit Filter schützen den Träger, indem Sie die Luft vor dem Einatmen filtern und kontaminierte Aerosole speichern.

Das neuartige Corona-Virus SARS-CoV-2 verbreitet sich über die Atemwege, wenn eine infizierte Person Feuchtigkeit ausstößt, indem sie niest oder hustet. Das Virus befindet sich zwischen und auf kleinen in der Luft aufgelösten Partikeln (sog. Aerosolen), die beim Husten oder Niesen in die Luft verteilt werden. Wenn eine gesunde Person diese Partikel einatmet, wird diese mit dem Virus infiziert. Das Virus hat einen neuen Wirt gefunden, kann sich dort vermehren und von hier aus weiter verbreiten.  Schutzkleidung, Handschuhe und Masken unterbrechen diese Infektionsketten, indem physische Barrieren das Risiko auf Eindringen von Viren oder Bakterien über die Atemwege verringern.

Schutzausrüstung schützt den Träger, doch bei manchen führt der eingeschränkte Tragekomfort zu Irritationen im Gebrauch, was zu einer geringeren Akzeptanz führen kann. Diese geringere Akzeptanz kann für Sie zum Problem werden. Es entstehen Berührungspunkte mit kontaminierten Flächen und Körperteilen, etwa beim Abziehen von Masken oder Ausziehen von Handschuhen. Bei SR Care möchten wir dem Problem der Akzeptanz vorbeugen. Damit die Ausrüstung im Einsatz dauerhaft ihre schützende Wirkung entfalten kann, beschäftigen wir uns deshalb schon seit langem mit dem Thema Tragekomfort.

Durch dermatologisch angepasste Stoffe ist es uns gelungen, eine wesentliche Steigerung beim Tragekomfort zu erreichen. Durch diesen Prozess fällt es viel leichter, eine Maske von SR Care über lange Zeit zu tragen. Auch ohne dass sie zwischendurch abgezogen wird für etwaige Atempausen. So erreichen Sie im Einsatz einen höheren Schutz für alle Beteiligten und insgesamt eine höhere Therapietreue, auch in Stresssituationen.

Unsere fortlaufenden Qualitätskontrollen sorgen dafür, dass während und nach der Produktion, keine inkorrekt verarbeitete Teile in unsere Produkte gelangen können. So vermeiden wir unnötige Reibung später beim Tragen der Maske. Auch überwachen wir durch Einbeziehung von Rückmeldungen unserer Kunden die hohe Qualität unserer Schutzartikel. 

Bei SR Care sind wir uns unserer Verantwortung bewusst, dass unsere Artikel Menschenleben schützen. Aus diesem Grundsatz heraus betreuen wir unsere Kunden als zuverlässiger Partner und stehen ihnen mit unseren Artikeln aus der Produktreihe Schutzausrüstung zur Seite. 

Verfasst durch:
Nicole Rua
Sachbearbeiterin
n.rua@srcare.de
LinkedIn Seite
Sachbearbeitung in allen Bereichen des Unternehmens und unsere freundlichste Stimme am Telefon.
Veröffentlicht am:
16. August 2020 14:30

Weitere Neuigkeiten